Kirchengemeinde Eimsbüttel

Preisverleihung

Verleihung Helmut-Frenz-Preis

Helmut-Frenz-Preis

Verleihung 2022

Für Menschen und Organisationen, die der Menschlichkeit ein mutiges Beispiel geben – ein Preis des Ida Ehre Kulturvereins und der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eimsbüttel in Hamburg. Wir laden Sie zur feierlichen Verleihung des Helmut-Frenz-Preises an die diesjährigen Preisträger:innen ein.

Apostelkirche Eimsbüttel
Bei der Apostelkirche 2
20257 Hamburg

Hier sind noch mehr Infos

Für Menschen und Organisationen, die der Menschlichkeit ein mutiges Beispiel geben – Ein Preis des Ida Ehre Kulturvereins und der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eimsbüttel in Hamburg.

Wir laden Sie zur feierlichen Verleihung des Helmut-Frenz-Preises an die diesjährigen Preisträgerinnen
bzw. Preisträger ein. Pandemiebedingt mussten wir die Feier leider verschieben.

Freitag, 10. Juni 2022 um 18:30 Uhr
in der Apostelkirche, Hamburg-Eimsbüttel, Bei der Apostelkirche

Claudia Dreyer (Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eimsbüttel)
Hansjürgen Menzel-Prachner (Ida Ehre Kulturverein)

Für den Helmut-Frenz-Preis sind in diesem Jahr nominiert

  • die Diakonische Basisgemeinschaft „Brot und Rosen“ für ihren tatkräftigen Einsatz für geflüchtete Menschen, ihr soziales und politisches Christentum und eine seit 25 Jahren bestehende Hausgemeinschaft, in der das Teilen und die Solidarität täglich gelebte Werte sind.
  • die Bergedorfer Engel, die ganz konkret helfen, die Menschenwürde auch dort zu bewahren, wo es besonders schwierig und das soziale Netz zerrissen ist: bei den Obdachlosen in unserer Stadt. Die vielen Aktiven begeben sich vor Ort, bringen Essen und Kleidung, nehmen Anteil und hören zu. Die Bergedorfer Engel sollen hier stellvertretend auch für andere Initiativen in der Obdachlosenhilfe gewürdigt werden.
  • Isabella Vertes-Schütter, für ihr tatkräftiges und mutiges Engagement gegen Rechtspopulismus und für das demokratische Handeln junger Menschen.
  • Martin Ostermann und Heiner Rosendahl für ihr Lebenswerk, ihr mutiges Eintreten für die Menschenrechte in Chile, die Zusammenarbeit mit Helmut Frenz und ihr jahrzehntelanges Eintreten für die Menschenrechte in Lateinamerika.

 

Helmut Frenz 1933-2011 Theologe und Kämpfer für die Menschenrechte, Bischof der evangelischen Kirche in Chile, 1975 Ausweisung durch die chilenische Militärdiktatur, Generalsekretär der deutschen Sektion von Amnesty International, Flüchtlingsbeauftragter des Landtages von Schleswig-Holstein und der Ev.-Luth. Nordkirche, Professor für Menschenrechte in Chile, Ehrenbürger Chiles, Beirat und Freund des Ida Ehre Kulturvereins; Trauerfeier 2011 in der Apostelkirche. Eine Gedenktafel im Aufgang zum Kirchenraum der Apostelkirche, gestiftet vom Ida Ehre Kulturverein, erinnert an Helmut Frenz.

Zurück