Nachrichten und Berichte

 

Feier der Goldenen Konfirmation in der Apostelkirche

Am 22. Juli 2017 haben 24 Frauen und Männer mit Angehörigen, Freund_innen und Gemeindegliedern zusammen in der Apostelkirche die Goldene Konfirmation gefeiert. Eingeladen waren alle, die vor etwa 50 Jahren konfirmiert worden sind.

Begonnen hat die Feier mit einem Gottesdienst, in dem Pastorin Nina Schumann noch einmal in Erinnerung gerufen hat, was die Konfirmation bedeutet und wie wichtig sie ist. Anschließend sind alle Jubilar_innen an den Altarraum getreten (siehe Foto) und haben von Pastorin Schumann und unserer Diakonin Karin Kluck einen persönlichen Segen zugesprochen bekommen.

Als Erinnerung an den Festtag gab es als Geschenk das Büchlein „Oh! Noch mehr Geschichten für andere Zeiten“ mit kleinen Geschichten zum Schmunzeln und Weiterzählen. Besonders schön war auch die musikalische Begleitung an Orgel und Klavier von Constanze Kowalski.

Beim anschließenden Empfang konnten sich alle Gäste anhand von Zeitungsausschnitten und Büchern aus der Mitte der Sechziger Jahre in das gesellschaftliche und politische Umfeld der Konfirmations-Jahre zurückversetzen lassen.

Jazz-Musik mit den Roten Cardinälen und ein opulentes Büfett rundeten die Feier ab. Die Mischung aus persönlicher Erinnerung – viele haben ihre „offiziellen“ Konfirmationsfotos mitgebracht – und dem Austausch mit Menschen, die in anderen Kirchen unserer Gemeinde (beispielsweise der Bethlehemkirche oder St. Stephanus) oder anderen Gemeinden und anderen Städten konfirmiert worden waren, machten die Feier lebendig und kurzweilig.

Einen langen Applaus bekamen Pastorin Nina Schumann und unsere Diakonin Karin Kluck für die liebevolle Organisation dieser Feier der Goldenen Konfirmation!